Geschenke Unverpackt

Vom 17. April 2021 bis 5. Mai 2023 im Tropenmuseum, Amsterdam

Überall auf der Welt geben wir Geschenke! Auf einer Geburtstagsfeier, einer Hochzeit, einer Beerdigung oder als Opfer. Aber was ist das Geheimnis eines guten Geschenks?

Geschenke zu empfangen, aber auch zu geben ist manchmal aufregend und oft festlich. Aber was machst du, wenn du das Geschenk nicht magst, nicht groß genug oder sogar hässlich? Kannst du das sagen oder ist es unangemessen? Die Niederländer fragen manchmal sogar nach der Quittung, aber tun sie das zum Beispiel auch in Japan oder Thailand?

„Cadeau, Hoezo?“ (Geschenk, warum?) Ist eine üppige und interaktive Ausstellung im Tropenmuseum, in der du entdeckst, was ein Hochzeitskleid, Puppen und Mangos gemeinsam haben. In der Ausstellung erhältst du nützliche Tipps zum weltweiten Geben und Empfangen. Es gibt viele Unterschiede, viele Ähnlichkeiten und vor allem viele Variationen! Lass dich einwickeln durch Cadeau, Hoezo?

Packen oder nicht packen?

In einigen Kulturen verpacken Sie keine Geschenke. Jeder sollte sehen können, was du gibst. An anderen Orten der Welt packt man das Geschenk nicht in Gegenwart des Gebers aus. Denn was ist, wenn du damit nicht zufrieden bist?

In Japan wird der Geschenkverpackung viel Aufmerksamkeit geschenkt. Je mehr Schichten desto besser. Die Ausstellung zeigt die enorme, instagrammable Installation von Furoshiki (japanisches Wickeltuch), in die du eintreten könst, damit du selbst zum Geschenk werde!

Speziell für die Ausstellung entwickelte das Tropenmuseum zusammen mit Musubi, dem japanischen Hersteller dieser Wickeltücher, ein maßgeschneidertes Produkt. Dieses Furoshiki ist auch im Geschenkeladen des Tropenmuseums und online im Dutch Museum Gift Shop erhältlich.

Produkte

Video

Links

Cadeau, Hoezo? Vom 17. April 2021 bis 5. Mai 2023 im Tropenmuseum, Amsterdam
Furoshiki auf Wikipedia
Het Tropenmuseum auf Facebook