Maison Amsterdam

bis 3. April 2022

De Nieuwe Kerk Amsterdam

Bis zum 3. April 2022 ist De Nieuwe Kerk für mehr als sechs Monate das größte Modehaus des Landes: MAISON AMSTERDAM. Stadt, Mode, Freiheit. Die Ausstellung präsentiert über 150 historische und zeitgenössische Kreationen, die Geschichten von Amsterdam als Modehauptstadt mit einer ganz eigenen Handschrift erzählen. MAISON AMSTERDAM sucht nach dem, was typisch „Amsterdam“ an der Mode dieser kreativen Stadt ist. Es ist die erste große Modeausstellung, bei der die Stadt Amsterdam im Mittelpunkt steht.

Kollektion | Designer von damals und heute

MAISON AMSTERDAM präsentiert historische Meisterwerke aus der Modekollektion des Kooperationspartners Amsterdam Museum sowie eine Vielzahl zeitgenössischer Designs. Zu sehen sind Kreationen berühmter Couturiers des 20. Jahrhunderts wie Dick Holthaus, Edgar Vos, Frank Govers, Frans Molenaar und Max Heymans, aber auch international renommierte Designer von heute wie Bas Kosters, Iris van Herpen, Jan Taminiau, Viktor & Rolf. Die neue Generation wird mit Designern wie Amber Jae Slooten, Karim Adduchi, Ninamounah, Bonne Suits, Patta und Daily Paper prominent vertreten. Außerdem wird Amsterdam als Denim City hervorgehoben: der Hotspot berühmter Denim-Labels wie G-Star.

Tickets jetzt online erhältlich

Kaufen Sie Tickets für die Ausstellung MAISON AMSTERDAM. Die Ausstellung ist nur mit einem E-Ticket zugänglich.

Bummel durch die Stadt

In der Ausstellung spazieren Sie durch die Stadt und durch Zeitepochen. Beginnend am Dam-Platz, wo sich De Nieuwe Kerk befindet. Und weiter, vorbei an Orten wie dem Zeedijk, dem Vondelpark und den Eastern Ports, die jeweils mit ihren eigenen Modethemen verbunden sind. Sie tauchen ein in das Nachtleben der Goldenen Zwanziger und die Blütezeit der berühmten 80er und 90er Nachtclubs RoXY und iT. Sie besuchen historische Kaufhäuser, Modeschauen und Festivals, wie die Hartjesdagen und Keti Koti. Welche Wirkung hat Freiheit, aber auch Unfreiheit auf die Mode?

Weitere Informationen zur Ausstellung.


Maison Amsterdam – De Stad, De Mode, De Vrijheid

(Dieser Katalog ist nur auf Niederländisch verfügbar).

Maison Amsterdam ist etwa 250 Jahre Modegeschichte der Hauptstadt: die liberale und kreative Stadt, in der alles möglich ist. Es erzählt die Geschichte der exzentrischen Modestadt, aus der Amsterdam hervorgegangen ist. Zentrales Thema ist, wie das Thema Freiheit, aber auch Unfreiheit die Mode durch die Jahrhunderte bestimmt.

In dem Buch macht der Leser einen Spaziergang durch die Stadt, vorbei an berühmten Orten wie dem Dam-Platz, Zeedijk, Oostelijke Handelskade und Vondelpark. In der Welt der alten Modepaläste Amsterdams glänzt ikonische Haute Couture. Aber revolutionäre Modetrends, wie der Mini-Style von Mary Quant, haben in diesem Buch einen Platz, ebenso wie andere Stile, die aus Feiern und Protesten entstanden sind, wie Hippie und Punk. Und wie könnte es anders sein: Amsterdam Denim Capital wird natürlich auch diskutiert – Amsterdam ist die Wiege vieler bekannter Jeansmarken.

Der Schwerpunkt liegt auf einzelnen Kleidungsstücken und Styles, die aus den Augen des Designers oder Herstellers jeweils eine eigene Geschichte über Freiheit und Unfreiheit erzählen. Eng verbunden mit aktuellen Themen wie Nachhaltigkeit, Gender und Diversity im weitesten Sinne des Wortes.


XHOSA Limited Edition Amsterdam Schal

Ein quadratischer Schal, in Lime oder Dunkelgrün, exklusiv von Xhosa für die Ausstellung Maison Amsterdam in De Nieuwe Kerk entworfen.

Der Schal besteht aus gewebtem Polyester und ist mit einem Vollfarbdruck einer traditionellen Saramaccan-Grafik versehen. Erhältlich in zwei verschiedenen Farben.

XHOSA Limited Edition Amsterdam Schal

Ein quadratischer Schal, in Lime oder Dunkelgrün, exklusiv von Xhosa für die Ausstellung Maison Amsterdam in De Nieuwe Kerk entworfen.

Der Schal besteht aus gewebtem Polyester und ist mit einem Vollfarbdruck einer traditionellen Saramaccan-Grafik versehen. Erhältlich in zwei verschiedenen Farben.


Scroll to Top