Rubens, Van Dyck & Jordaens, flämische Maler aus der Eremitage

15,00

Laden:  Hermitage

Dieses Buch gibt einen hervorragenden Überblick über die flämische Kunst aus der Eremitage in St. Petersburg: 75 Gemälde und 40 Zeichnungen, darunter zahlreiche Meisterwerke der Antwerpener Schule. Einen großen Teil erwarb Katharina die Große im 18. Jahrhundert aus prächtigen Sammlungen wie denen von Crozat und Brühl, die sie vollständig aufkaufte.

Englisch
Englisch
Niederländisch
Niederländisch
Auswahl zurücksetzen

Viele dieser Gemälde hingen ursprünglich in Kirchen und Klöstern in Antwerpen und anderen europäischen Städten. Die größte Aufmerksamkeit gilt den „Großen Drei“: Peter Paul Rubens, Anthony van Dyck und Jacob Jordaens. Rubens war der bedeutendste, talentierteste und einflussreichste flämische Maler des 17. Jahrhunderts. Auch zu seiner Zeit war er ein Phänomen, ein wahrer Homo universalis.

Die Porträts, die Van Dyck für den Hof von König Karl I. von England angefertigt hat, stehen ebenso im Rampenlicht wie beeindruckende Historienbilder von Jordaens, die die lebendige Atmosphäre ausstrahlen, in der er sich auszeichnete.

Andere Meister in dieser Übersicht sind Frans Snijders mit einer Reihe überraschend dynamischer Stillleben und David Teniers der Jüngere mit zahlreichen fein gemalten Genrestücken. Das Buch behandelt auch Antwerpen als Kunststadt und die Geschichte der flämischen Kunstsammlung in der Eremitage.

Bindemethode

Taschenbuch

Autor(inn)(en)

Natalja Gritsaj, Natalya Babina

ISBN

9789061533597, 9789078653264

Sprache

Englisch, Niederländisch

Pages

256

Publication date

October 2011

Verleger

De Nieuwe Kerk/Hermitage Amsterdam

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Rubens, Van Dyck & Jordaens, flämische Maler aus der Eremitage“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.