Magnetisch Nord

Der Zauber des Nordlichts, idyllische Landschaften und majestätische Ausblicke auf die Arktis: Über achtzig meisterhafte Gemälde und dreißig Skizzen zeigen ein mythisches, imaginäres Kanada. „Magnetic North“ konzentriert sich auf die kanadischen modernistischen Gemälde von Künstlern um die Group of Seven, ein Künstlerkollektiv, das in Kanada immer noch sehr beliebt ist. Im Zentrum der Ausstellung eröffnen audiovisuelle Arbeiten der Algonquin-französischen Künstlerin Caroline Monnet und der Anishinaabe-Filmemacherin Lisa Jackson einen kritischen Blick auf die Gemälde. Diese Filme von Frauen, die in den Kulturen der indigenen Völker dieser Gebiete verwurzelt sind, ermöglichen uns einen anderen Blick auf die Landschaften der Gruppe der Sieben.

‚Magnetic North‘ ist vom 11. September 2021 bis 9. Januar 2022 in der Kunsthal in Rotterdam zu sehen.

Zeigt alle 2 Ergebnisse

Scroll to Top