Susan Bijl x Depot

Susan Bijl wurde 1975 in Zoetermeer geboren. Als Kind wollte sie so wenig Kram wie möglich und beim Aufräumen ihres Zimmers warf sie oft zu viel weg. Mit 14 zog sie nach Rotterdam. Nach dem Abitur besuchte sie die Willem de Kooning-Akademie.

Im Jahr 2000 entwarf sie die erste New Shopping Bag. Sie wollte eine Tasche entwerfen, die das Plastikproblem reduziert, mit der man einkaufen kann und die auch noch schön ist. Auch die Tasche ist nach der Philosophie gestaltet: Weniger ist mehr. Susan Bijl wollte eine einfache Tasche, die man sofort wiedererkennt, also hat sie den Schrägstrich in der Mitte in einer anderen Farbe kreiert. Das Material Ripstop-Nylon ist strapazierfähig und stark und wird auch für Fallschirme verwendet. Heutzutage verkauft Susan Bijl verschiedene Arten von Taschen und Beuteln.

Zeigt alle 4 Ergebnisse

Susan Bijl entwarf eine Tasche für Depot Boijmans Van Beuningen als Ode an das ikonische Kunstdepot. Die silbergraue Tasche aus recyceltem Nylon, genannt: „The New Shopping Bag Mirror & Agaat“ (2020), jetzt auch „Depottasche“ genannt, reflektiert das Licht ebenso wie die Spiegel und die Farbe des eigentlichen Gebäudes. Die Tasche wurde während der Zilveren-Eröffnung, der Bauvorschau des Depots, im vergangenen September zum Verkauf angeboten. Nach dem großen Erfolg folgt eine Neuauflage. Die Einkaufstasche ist ein ikonisches Rotterdamer Design, dessen erste Version im Jahr 2000 entworfen wurde. Seitdem wurden fünf verschiedene Versionen hergestellt, die schließlich zu der Tasche führten, die auch in Silber erhältlich ist. Die fünf Prototypen werden demnächst in die Sammlung des Museums aufgenommen und sind ein Geschenk. Damit reiht sich das Design neben Entwürfe vieler anderer Rotterdamer Designer und Designbüros ein, wie die Stühle von Bertjan Pot und die Lampen und Vasen von Studio Wieki Somers und Hella Jongerius. Die Prototypen werden im Plastikfach des Depots Boijmans Van Beuningen untergebracht, wo sie aufbewahrt, gepflegt und zusammen mit den anderen mehr als 151.000 Kunstobjekten ausgestellt werden.

Scroll to Top