Sterben inmitten von Schönheit

Die Welt Pompejis und Herculaneums

Drents Museum
20. November 2022 – 26. März 2023

Am 20. November 2022 wird im Drents Museum in Assen die Ausstellung Sterben inmitten von Schönheit: Die Welt Pompejis und Herculaneums eröffnet, mit Highlights aus dem Museo Archeologico Nazionale in Neapel und dem Parco Archeologico Ercolano in Herculaneum. Diese große archäologische Ausstellung konzentriert sich auf das Leben vor dem verheerenden Vulkanausbruch und die Kunst und Schönheit, mit der sich die Bewohner umgaben. Zu sehen sind mehr als 100 archäologische Kunstschätze, darunter farbenfrohe Fresken, Marmorstatuen, ein Bronzebrunnen und goldener Schmuck. Die Ausstellung läuft bis zum 26. März 2023.


Katalog

Jeder hat eine Vorstellung davon, was unter der Asche des Vesuvs verborgen ist. Pompeji und Herculaneum sind vielleicht die berühmtesten archäologischen Stätten der Welt. Die gepflegten Straßen zeigen eine Welt, die unserer manchmal verdächtig ähnlich sieht. Doch hinter den beiden Städten steckt noch mehr.

Wie lebt es sich zwischen den stattlichen Kolonnaden? Von Fresken und Mosaikböden umgeben sein? Welche Rolle spielte eigentlich die Kunst für die Römer? Und warum sind die alten Griechen so wichtig für die römische Kunst?

In diesem Buch diskutieren verschiedene Spezialisten die Schönheit der Römerzeit, wie sie in Pompeji und Herculaneum zu finden ist.

(nur auf Niederländisch verfügbar)

hitherefred 55156
Scroll to Top